Pitch Your Project to the EU



Eure Alpen! Eure Zukunft! Euer Plan!
Die EU sucht dein Alpenprojekt!


Die Europäische Union unterstützt seit 2015 in Form der EUSALP (EU-Alpenstrategie) die Vernetzung und Zusammenarbeit der sieben Alpenländer (Frankreich, Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz, Liechtenstein
und Slowenien) und der zugehörigen Länder, Provinzen, Regionen und Kantone.

9 Aktionsgruppen widmen sich den zentralen Herausforderungen des Alpenraums:

  • Innovation und ökonomische Wettbewerbsfähigkeit der Alpenregion
  • Demographische Veränderungen (Migration, Überalterung der Gesellschaft)
  • Klimatische Veränderungen und ihre Auswirkungen auf die Umwelt und den Menschen
  • Nachhaltige, sichere und wirtschaftliche Nutzung und Produktion von Energie
  • Nachhaltige Mobilität in der Transitregion Alpen
  • Erhaltung des Alpenraums als einzigartiger Natur- und Kulturraum


Das jährlich stattfindende Forum ermöglicht den Austausch zwischen dem Exekutivausschuss, den Aktionsgruppen, den PolitikerInnen, VertreterInnen der EU, den Regionen und der Bevölkerung.

Was hat EUSALP mit euch zu tun?

»zukunft.gemeinsam.gestalten. – Im Interesse der Alpen!« lautet das Motto des EUSALP-Jahresforums unter dem Vorsitz des Landes Tirol. Eine noch stärkere Einbindung der Menschen aus der Alpenregion, den eigentlichen Experten für die zukünftige Gestaltung des Alpenraumes, ist erklärtes Ziel 2018. Insbesondere ihr, die Jugendlichen, sollt aktiv an eurer Zukunft mitwirken und eure Ideen einbringen!


Ihr zählt! Ihr kennt euch aus! Ihr bestimmt mit!

Stellt eure Ideen für ein nachhaltiges, modernes und attraktives Leben im Alpenraum der EU vor und gewinnt die Umsetzung eures Projekts!


Wie könnt ihr teilnehmen?


Ihr seid:

  • zwischen 16 und 25 Jahre alt
  • eine Einzelperson oder eine Gruppe mit einer Projektidee. Als Gruppe könnt ihr bis zu drei GruppenleaderInnen benennen, die euer Projekt präsentieren sollen


Ihr wollt:

  • den Alpenraum fit für die Zukunft machen
  • teilhaben an den europaweiten Entscheidungen zur eigenen Region
  • mit der EU als Partner etwas bewegen


Eure Projektidee befasst sich mit mindestens einem dieser Themen:

  • Arbeit und Ausbildung im Alpenraum
    (Ausbildungsplatzsuche, Mobilität, Tourismus, berufliche Perspektiven)
  • Natur und Umwelt
    (Lebensraum, Wasser, Boden, Luft, Tier- und Pflanzenwelt, nachhaltiges Wirtschaften)
  • die Alpen als attraktiver/moderner Lebensraum
    (Internet, Digitalisierung, E-Konnektivität, Mobilität)
  • Klimawandel und Energie
    (Management von Naturrisiken, erneuerbare Energien)


Dann bewerbt euch bis zum 31.Oktober 2018!


Wie reicht ihr euer Projekt ein?

Teilnahmevoraussetzungen

1) Euer Projekt befasst sich mit einem der oben genannten Themen

2) Das Projekt ist reif für die Umsetzung

3) Ihr seid zwischen 16 und 25 Jahre alt und StaatsbürgerIn eines der 7 Alpenstaaten (Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Slowenien oder Liechtenstein) bzw. habt euren Wohnsitz in einem dieser Länder

4) Ihr bewerbt euch als Einzelperson oder als Gruppe, bei der bis zu drei GruppenleaderInnen benannt wurden

5) Eure Bewerbung erfolgt schriftlich und in englischer Sprache

6) Eure Bewerbung besteht aus:

a) Onlineformular (siehe https://www.alpine-region.eu/pitch-your-project-annual-forum-2018)


b) Projektskizze:
·    Zusammenfassung
·    Warum machen wir dieses Projekt? (Motivation)
·    Was möchten wir mit dem Projekt erreichen? (Zielsetzung)
·    Warum ist dieses Projekt wichtig? (Relevanz)
·    Welche Schwierigkeiten und Möglichkeiten ergeben sich in der Durchführung des Projekts?
·    Aufgaben- und Zeitplan sowie benötigte Materialien, finanzielle Mittel und HelferInnen
c) Lebenslauf des Teilnehmers/der Teilnehmerin oder der GruppenleaderInnen
d) ein Gutachten von einem/r UnterstützerIn des Projekts (LehrerIn, ProfessorIn, JugendgruppenleiterIn, Institution, etc.)


7) Eure Bewerbung geht bis zum 31. Oktober 2018 um 23:59 Uhr in Form einer pdf-Datei (max. 5 MB) unter der Kennziffer: pitch-application unter folgender E-Mailadresse ein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
(Bitte wartet mit der Übermittlung eurer Bewerbung möglichst nicht bis zum letzten Tag oder bis zur letzten Minute. Internetlangsamkeit, Serverprobleme und sonstige unvorhersehbare »Krisen« außerhalb der Kontrolle der OrganisatorInnen könnten dazu führen, dass die Bewerbung nicht fristgerecht eingereicht werden kann.)

8) Teilnahmeausschluss
Folgende Projekte sind nicht zulässig:
-    Projekte, die von Personen eingereicht wurden, die für die Europäischen Organe oder im Rahmen der EUSALP arbeiten
-    wissenschaftliche Abschlussarbeiten und Veröffentlichungen
-    Projekte, die bereits aus EU-Mitteln finanziert werden

-    Projekte, die bereits einen Preis erhalten haben, der von einem europäischen Organ verliehen wird
-    Projekte, die manuell oder per Post, mit unvollständigen Bewerbungen oder in verschiedenen Teilen übersandten Bewerbungen eingereicht wurden

9) Ihr stimmt mit der Einreichung eurer Bewerbung zu, dass

-    ihr die oben genannten Teilnahmevoraussetzungen vollständig anerkennt
-    eure Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert werden
-    eure eingereichten Bewerbungsunterlagen zu Ausstellungs-, Medien- und Werbezwecken von der EU-Kommission und dem Land Tirol genutzt werden dürfen (davon ausgeschlossen sind die personenbezogenen Daten)
-    die OrganisatorInnen weder für die Absage/Verschiebung noch für die Änderung des Wettbewerbs infolge unvorhergesehener Umstände haften.


Was passiert, wenn euer Projekt ausgewählt wird?

Aus allen Einsendungen werden fünf Projekte von einer Jury aus EU-VertreterInnen und VertreterInnen des Alpenraums ausgewählt. Die Jury orientiert sich an den Kriterien Relevanz, Machbarkeit und Innovationspotential des Projekts.

Die fünf von der Jury ausgewählten BewerberInnen oder GruppenbewerberInnen erhalten die Möglichkeit, beim EUSALP-Jahresforum 2018 ihr Projekt als fünfminütigen Pitch vorzustellen. Die EU-Kommission und das Land Tirol tragen ihre Reise- und Unterkunftskosten für die Teilnahme am EUSALP-Jahresforum 2018 in Innsbruck.

Die Pitch-Session wird voraussichtlich am 21. November stattfinden und kann in der Muttersprache (bitte gebt dann an, dass ein/e DolmetscherIn benötigt wird) oder auf Englisch durchgeführt werden. Direkt im Anschluss wird das gesamte Publikum über die fünf Projekte abstimmen. Die drei besten Projekte erhalten einen Förderpreis!

1. Platz: 5.000 EUR

2. Platz: 3.000 EUR

3. Platz: 2.000 EUR


Alle BewerberInnen erhalten die Möglichkeit, am EUSALP-Jahresforum 2018 “zukunft.gemeinsam.gestalten. mit der nächsten Generation” am 20./21. November 2018 in Innsbruck teilzunehmen, die angebotenen Workshops zu besuchen und sich mit engagierten Jugendlichen und EU-Vertretern zu vernetzen. Reisekosten können nicht erstattet werden.

Weitere Informationen zur Bewerbung und andere Sprachversionen findet ihr unter: https://www.alpine-region.eu/pitch-your-project-annual-forum-2018

 

 

 


FAQ:

 

WIR SIND UNS NICHT SICHER, OB UNSER PROJEKT DEN TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN ENTSPRICHT. WIE FINDEN WIR DAS HERAUS?

Zunächst könnt ihr die detailliert geschilderten Teilnahmevoraussetzungen zur Hand nehmen und euer Projekt hinsichtlich der genannten Punkte prüfen. Solltet ihr weiterhin unsicher sein, bitte sendet eine Kurzbeschreibung eures Projekts an die Projektkoordinatorin Elke Sieber unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in deutscher oder englischer Sprache.

 

WARUM SOLLEN WIR UNSER PROJEKT IN ENGLISCHER SPRACHE EINREICHEN?

Aufgrund der multinationalen Jury und der verschiedenen Sprachen in den TeilnehmerInnenländern musste eine allen verständliche Arbeitssprache festgelegt werden. Euren Pitch könnt ihr auf Englisch oder in einer der vier anderen Sprachen der Alpenregion (Deutsch, Italienisch, Französisch und Slowenisch) halten. Gebt uns vorher Bescheid, sodass wir eine/n ÜbersetzerIn bereitstellen.

 

WAS IST EIN PITCH?

Ein Pitch ist eine kurze und prägnante Präsentation eines Projekts oder eine Projektidee, um UnterstützerInnen zu gewinnen. In drei Minuten soll das Publikum von dem Projekt oder der Projektidee überzeugt werden, zwei zusätzliche Minuten lang hat das Publikum dann die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen.
Konzentriert euch bei der Ausarbeitung der Präsentation darauf, die Gründe und Ziele des Projekts zu benennen, die Umsetzung kurz zu beleuchten und auf die Relevanz und Machbarkeit einzugehen. Ihr könnt gerne mediale Hilfsmittel einsetzen (Plakate, PowerPoint-Präsentation etc.). Teilt uns nur mit, was wir für euch bereitstellen sollen.

 

WOHER WISSEN WIR, DASS UNSER PROJEKT PER E-MAIL VERSENDET WURDE UND ANGEKOMMEN IST?

Jede/r BewerberIn erhält innerhalb von 48 Stunden eine Bestätigung per E-Mail, dass die Bewerbung eingegangen ist.

 

UNSERE FRAGE TAUCHT IN DEN FAQ NICHT AUF. AN WEN KÖNNEN WIR UNS WENDEN?

Alle Fragen, die sich nicht über die Webseite klären lassen, könnt ihr gerne per E-Mail auf Englisch an die Projektkoordinatorin Elke Sieber richten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie steht euch auch mit Rat und Tat zur Seite bei der Vorbereitung des Pitchs.

 

WIR SIND 16 JAHRE ALT UND FRAGEN UNS, OB WIR UNS MIT DEN PROJEKTEN VON 25-JÄHRIGEN ÜBERHAUPT MESSEN KÖNNEN. BERÜCKSICHTIGT DIE JURY DAS ALTER DER BEWERBERINNEN?

Die Jury wird das Alter der BeiträgerInnen selbstverständlich im Auswahlprozess berücksichtigen. Um den Wettbewerb fair zu gestalten, werden die Beiträge in zwei Kategorien eingeteilt: 16- bis 19- Jährige sowie 20- bis 25- Jährige. Aus beiden Kategorien wird dann die Auswahl der fünf Pitchprojekte getroffen. Bei der Pitchsession werden auf jeden Fall beide Kategorien vertreten sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

projectpitcheu

 

Download Flyer

Flyer_Deutsch

Flyer_Englisch

Flyer_Französisch

Flyer_Italienisch

Flyer_Slowenisch

Kontakt

Organisation

pco tryol congress
Rennweg 3
6020 Innsbruck

Tagungsort

Congress Innsbruck
Rennweg 3
6020 Innsbruck
www.cmi.at

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok